Mit dem RIBU®-System bieten wir Ihnen ein bewährtes Kupplunssystem für das originalgetreue Puffer an Puffer fahren für Ihre H0-Modelleisenbahn.

Im Programm haben wir eine vorentkuppelnde Kurzkupplung, die bei NEM 362-Kupplungsaufnahmen Verwendung findet, starre Kupplungsverbindungen und auch stromleitende Kupplungen. Näheres finden Sie bei dem entsprechenden Artikel.

Der Umbau ist einfach, folgen Sie den Erläuterungen:

Legen Sie zunächst die erforderliche Kurzkupplungsdeichsel fest, ist unsere Nr. 85503 KKD zu groß, verwenden Sie bitte die Nr. 85504 SKD.
Nun schaffen Sie den nötigen Platz am Wagenboden. Es kann erforderlich sein, dass Sie den Wagenboden etwas flächig ausfräsen müssen.
Prüfen Sie auch ob die Achsen die nötige Höhenfreiheit haben.

Ist diese Arbeit getan, dann passt das Kulissengehäuse hinein (wie im Bild dargestellt).

Nun können Sie mit dem eigentlichen Kupplungseinbau beginnen.

Legen Sie das ausgeformte Kulissengehäuse in dann zuvor geschaffenen Einbauraum. Nun die NEM-Kupplungsaufnahme auf die Kulisse stecken (im Bild blau gefärbt). In der Set-Packung von 85504 SKD befindet sich eine Justierlehre, sie ersetzt dabei den Kupplungskopf. Die Kinematik ist richtig ausgerichtet, wenn die beiden Aussparungen der Lehre, auf dem Gleis aufliegen und die Lehre die Puffer berührt. Jetzt kleben Sie das Kulissengehäuse ein.

Ist die Klebung gut getrocknet, bauen Sie Ihre Kinematik zusammen. Die Abbildung zeigt Ihnen wie es aussehen muss.
Denken Sie daran, wenn nötig, den überstehenden Aufnahmezapfen abzuschneiden.